Mittwoch, 25. September 2013

Japanisch lernen, japanisch kochen!

Seit ich mit einer Freundin eine Japan-Reise für 2015 plane und deswegen mit dem Lernen der japanischen Sprache begonnen habe, wollte ich auch mal japanisches Essen probieren. Nicht, dass ich dann im Land der aufgehenden Sonne mit der Auswahl der Gerichte überfordert bin und nicht weiß, was mir schmeckt. ;)

Also habe ich gestern spontan entschlossen, es gibt Hähnchen japanische Art mit Curryreis. Das Rezept hab ich relativ schnell bei Chefkoch.de gefunden und die Sachen, nach erster Verwirrung, auch alle im Supermarkt eingekauft bekommen. Ich stand das erste Mal in meinem Leben vor einem Asia-Regal. *g*

Das hier soll gar kein langer Beitrag werden. Ich will einfach nur mal kurz mein Endergebnis zeigen und mein erstes Mal "japanisch kochen" mit euch teilen. Auch wenn es für den Anfang etwas ganz simples war.

Am Rande sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich generell nicht gerade eine Hobbyköchin bin. Küche und ich, wir stehen eigentlich seit dem Hauswirtschaft-Unterricht in der sechsten Klasse auf Kriegsfuß. Deshalb bin ich schon ein bisschen stolz; Es sah nicht nur hübsch aus, sondern hat auch noch geschmeckt! :)


Hähnchen nach jap. Art an Curryreis mit Schnittlauch und Chashewnüssen.

Das Rezept das ich als Grundlage verwendet habe, findet ihr übrigens


Kommentare:

  1. Huhu :D

    ich war auch mal kurze Zeit in Japan, Osaka. Das war dann irgendwie gar nich meins, obwohl ich mich viele Jahre mit Japan auseinenandergesetzt habe. War mir im Endeffeckt in den Städten zu laut und ausserhalb einfach zu tot ^^... aber das kommt ja auf jeden an. Egal das wollte ich gar nich sagen, ich wollte dir einen youtuber ans Herz legen, der für meine Verhältnisse wirklich authentisch kocht und wirklich witzig ist
    http://www.youtube.com/user/cookingwithdog
    Falls du es noch nicht kennen solltest...
    Die Rezepte sind echt simpel und super erklärt !
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cooking with Dog ist super. Das Englisch versteht man gut und es wird alles nochmal genau aufgelistet, was man braucht.
      Hab dort auch gelernt wie man Melonpan macht. :)

      Löschen
    2. Danke euch für den Tipp!
      Bin allerdings überhaupt nicht so die YouTube-Guckerin. Ich hab lieber ein Rezept auf dem Papier und koch das spontan nach. Aber vielleicht schau ich trotzdem mal rein. :)

      Löschen
  2. Fürs erste Mal sieht das doch super lecker aus :)
    In plan auch in den nächsten 5 Jahren mal nach Japan zu fliegen. Akiba ich komme! *lach*

    Würde auch gern mal Rezepte ausprobieren aber wenn ich in die Küche gehen ist immer meine Oma dort und glotzt mich dann an. Nicht das ich sie nicht mag aber ich mag es nicht, wenn man mich anGLOTZT während ich etwas tue.
    Aber irgendwann werd ich auch mal Kochen üben können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ihr doch, sie soll sich mal von dir bekochen lassen und schick sie raus ;)

      Löschen
    2. Meine Oma ist ehm.. nicht mehr ganz klar im Kopf und daher sollte ich sowas lieber nicht sagen^^°

      Löschen
  3. Hi,
    du stehst vielleicht mit deiner Küche auf Kriegsfuß, aber deine Küche nicht mit dir. :-)
    Sieht total genial aus. Das glaube ich gerne dass es geschmeckt hat und Cashew-Kerne liebe ich auch besonders.
    Da es dir so gut gelungen ist, nehme ich einmal an, du wirst noch mehr japanische Speisen ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen