Mittwoch, 21. November 2012

Basteln: Wichtel-Kalender "Pummelbaum"

Aci proudly presents:
Pummelbaum!
Heute möchte ich euch endlich den Adventskalender zeigen, den ich dieses Jahr im Rahmen des Adventskalender-Wichtelns in meinem Lieblings-Forum gebastelt habe. Ich saß ja wirklich lang daran, jetzt hat meine Wichtelline ihren Kalender erhalten, mich auch schon als ihre Wichtelmama erraten und deshalb kann ich euch das Teil nun endlich zeigen.

Ich nenne ihn liebevoll "meinen Pummelbaum".

Er hat mich wirklich zwischenzeitlich zur Weißglut gebracht - doch am Ende ist er schöner geworden, als ich es mir in meinen kühnsten Träumen je ausgemalt hätte. Aber mal ganz langsam von vorn!

Die Grundidee war, aus PET Flaschen einen dreidimensionalen Tannenbaum zu basteln. Vier Etagen mit á 6 Flaschen. Von Etage zu Etage nach oben hin gekürzt. Die Schraubverschlüsse dienen gleichzeitig als Türchen des Adventskalenders. 

Könnt ihr es euch bildlich vorstellen? Nein? 
Dann lasse ich jetzt einfach mal Bilder sprechen! :)


Man nehme 24 PET Flaschen - ich habe mich für die Milchflaschen aus dem real,- entschieden - und markiere an vier Probe-Flaschen die Abstufung der Ebenen. Dann schneide man je Flaschen pro Ebene entsprechend zu.



Dann ordnet man die Flaschen so an, dass sie immer versetzt zu einander aufeinander liegen. Als Grundlage bietet sich bei jeder Ebene ein runder Kreis (obs wohl auch eckige Kreise gibt? *g*) als Auflagefläche an. 



Von oben sieht das dann so aus - übrigens haben wir die Flaschen vorher mit Klebestreifen aneinander geklebt, damit alles entsprechend liegen bleibt und nicht verrutscht.



Der nächste Schritt ist, die Flaschen auch auf den Karton-Ablagen festzukleben, um dann mit Papier alles "ausstopfen" zu können.. Übrigens haben wir die mit niedrigtemperatur Heißkleber festgeklebt, was die Plastikflaschen ein wenig verformt hat, fällt aber nachher gar nicht mehr auf.




So macht man weiter bis der komplette innere "Turm" ausgestopft ist. Und dann kommt ganz oben auch noch ein Pappkarton-Deckel drauf..



Um dann die Spitze des Tannenbaums ebenfalls aus einem Karton zu formen und wieder mit Klebeband zu befestigen. Untendrunter natürlich auch schön das geknüllte Zeitungspapier. Langsam kann man es schon erahnen, oder?  :)



Weiter gehts mit dem Ausstopfen. Jetzt von außen. 



Wenn man dann alles soweit ausgestopft hat, fängt der dreckige Teil an - die Arbeit mit dem Pappmaschee! Wie ich es liebe - GANZ UND GAR NICHT!! Aber ich hatte die Idee, also habe ich das auch durchgezogen. Mit ganz großer Unterstützung meiner besseren Hälfte. Danke dafür, Schatz! ;)

Erstmal nimmt man sich ein paar in Streifen gerissene Zeitungsschnipsel und klebt sie kreuz und quer (mit Kleister eingestrichen) über das Ausgestopfte rüber, damit da schon mal nichts mehr raus rutschen kann. 



Und dann.. richtiges Pappmaschee anrühren und anfangen, den Baum damit abzudecken. Das Pappmaschee sollte auf dem Baum dann ca. 1 cm dick sein. 





Dann braucht das Pappmaschee einige Zeit zum trocknen. In unserem Fall waren das tatsächlich geschlagene eineinhalb Wochen! Das hat mich fast zur Verzweiflung getrieben, denn ich stand wirklich unter Zeitdruck. Beim Wichteln gibt's ja schließlich eine Deadline, zu der ich den Kalender verschicken muss.. 

So sah es in der Trocknungs-Phase bei uns aus. Die Heizung lief auf Hochtouren und die drei Ventilatoren haben ihr übriges getan.. Ohne diese drei kleinen Helden hätte ich es wohl nicht rechtzeitig geschafft. :)



Nachdem das mit dem Trocknen aber dann endlich überstanden war, hat Pummelchen ein neues Gewand bekommen. Ein grünes Tannenkleid und die Deckel der Flaschen habe ich mit einem Silber-Spray besprüht. Übrigens meine ersten Sprayer-Erfahrungen. Jetzt träume ich vom Slogan "I believe in Sherlock Holmes - Moriarty is real" ganz groß an unserer Hauswand! *g*




Nachdem die Farbe dann auch getrocknet war, konnte es endlich ans Dekorieren gehen.. Nach und nach wurde mein Pummelbäumchen richtig schmucke. :)






Auf dem Bild sieht man schon, dass ich das Grün der "Tanne" dann noch mit ein bisschen Glitter verschönert habe. Okay, "ein bisschen Glitter" ist realtiv. Er glitzert eigentlich sehr. Wie eins der Mädels aus dem Forum jetzt sagen würde: "Mein Wohnzimmer sieht aus als wäre gerade Glenda die Glitterfee explodiert." *g*

Die Füllungen der Türchen haben wir mit einem Band an den Deckeln befestigt, so dass, wenn man die Deckel aufschraubt und abnimmt, direkt den Inhalt ein wenig mit heraus zieht. Hier sieht man das:



Da die Türchen recht klein sind, von der Öffnung her, und nicht alles was ich für mein Wichtelkind eingekauft habe, hinein passte, habe ich zusätzliche Päckchen gepackt. Das war von vornherein so geplant, denn unter so einen hübsch geschmückten Baum gehören doch auch ein paar Geschenke, oder? ;)

Am Ende der Bastelarbeiten, des Einpackens der Geschenke und des Kartenschreibens für meine Wichtelline steht ein - jedenfalls für mich - bezaubernder und wunderschöner Adventskalender, der jede menge Überraschungen bereit hält..



Wie gefällt er euch?
Ich muss schon sagen, dass ich sehr sehr stolz bin auf das Resultat..

Am Anfang hätte ich nie gedacht, dass er wirklich SO geil wird. Und ich hätte das Basteln fast abgebrochen, als das sch... Pappmaschee einfach nicht trocken werden wollte. Ich bin froh, dass ich nicht aufgegeben habe. Am liebsten hätte ich ihn behalten. Nur um ihn anzusehen. Ich liebe dieses Glitzern. *g*


Ihr bastelt diesen Kalender nach?
Bitte schickt mir eine Mail und lasst mich Fotos sehen. :)

Kommentare:

  1. Jessica, der ist wirklich super geworden!
    boar, echt!

    Grüße
    Dorothea
    *Pummelchenfan*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Doro,

      vielen Dank, du Pummelchenfan!
      Leider hat Anne mir geschrieben, dass er beim Versand irgendwie beschädigt wurde. Ich hoffe, man kanns irgendwie flicken oder sie kaschiert die Stelle indem sie sie nach hinten stellt.. :(

      Das macht mich etwas traurig, aber sonst freu ich mich, dass er ihr gefällt. Und auch euch anderen. :)

      LG
      Aci

      Löschen
  2. WOW D: Der ist echt einfach nur super! Ich freue mich das du noch mal nen Eintrag darüber gemacht hast wo ich ja schon immer die Schritte auch so mitbekommen habe ^^ aber der ist und bleibt einfach wow!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja - du warst eine der wenigen vorab Eingeweihten. Aber mit irgendwem musste ich ja auch meinen Frust, meine Verzweiflung und meine Befürchtungen zu scheitern teilen. ^^

      Im Nachhinein bin ich sehr glücklich, dass ich nicht aufgegeben habe. Jetzt liegt zwar das Material für den "Alternativkalender" bei mir zu hause rum, aber das lässt sich irgendwann auch noch verwurschteln.. ;)

      Löschen
  3. Hammer! *-*
    Sieht wirklich mega aus! Ich wünschte ich wär auch so kreativ^^
    Aber im Bastel bin ich, war ich und werde ich immer eine Niete sein v.v
    ...Leider...
    Einfach fantastisch, also der Baum^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Konnichiwa! ;)

      Ach ich weiß nicht, Basteln kann man üben. Und es gibt in dem Bereich so viel, was man fabrizieren kann, dass irgendwas davon dir bestimmt liegen würde.

      Aber auf jeden Fall ありがとう - arigatō - für das Kompliment! :)

      Löschen
  4. Boa, der sieht ja geil aus! Echt klasse!

    AntwortenLöschen