Dienstag, 21. Mai 2013

Aci zockt: Heavy Rain

Aci genießt, im Urlaub zu zocken.
Aci in den Flitterwochen - und was wird da unter anderem gemacht? Für Urlaub außerhalb der eigenen vier Wände fehlt es an Geld, also? Genau. Eine Reise durch das Szenario eines Videogames. Diesmal: Heavy Rain. 

Vier Menschen, verbunden durch eine schreckliche Mordserie. Vier Menschen die, jeder für sich, im Fall des "Origami Killers" ermitteln. Ein Serienkiller der Kinder, Söhne, entführt und in Regenwasser ertränkt. Bei den Leichen der Kinder immer eine Origami-Figur und eine Orchidee.

Zur Story die Produktbeschreibung von Amazon.de:
Heavy Rain erzählt auf innovative Art die Geschichte von vier Personen, die aus unterschiedlichen Motivationen heraus einer Mordserie an der Ostküste der USA nachgehen. Während die Öffentlichkeit vor Entsetzen gelähmt ist, ermitteln die vier in einer verängstigten und von Fassungslosigkeit und Verdächtigungen geprägten Umwelt - und Du triffst ihre Entscheidungen und trägst deren Konsequenzen in diesem dunklen und packenden Thriller in der Machart eines Film Noir. Der französische Entwickler Quantic Dream bringt knifflige Detektivarbeit, eine Talfahrt durch die Höhen und Tiefen der menschlichen Psyche und dramatische Action in einem Spiel zusammen. Heavy Rain ist eine packende Reise durch das, was ein Mensch bereit ist für jemanden zu tun, den er liebt...

Die vier Hauptcharaktere aus "Heavy Rain" (c) Quantic Dream

FBI Profiler Norman Jayden. Vater eines entführten Jungen, Ethan Mars. Journalistin Madison Paige. Und Privatdetektiv Scott Shelby. 

Sie alle haben ihre Gründe, den Spuren des Origami-Killers nachzugehen. Und sie alle gelangen nach und nach an ihre physischen und psychischen Grenzen. 

Wer wird sterben? Wer leben?

Kann der Origami-Killer zur Strecke gebracht und sein neustes Opfer, Shaun Mars, gerettet werden? Und wenn ja - welcher Preis muss dafür gezahlt werden?

Es liegt alles nur in der Hand einer einzigen Person. 
Der Type am Controller. *grins*

Ich habe noch nie ein Spiel mit so vielen Variablen gespielt. Man muss eigentlich andauernd Entscheidungen treffen, die immer verschiedene Konsequenzen nach sich ziehen. Der Storyverlauf kann sich praktisch jederzeit verändern. Die Spielsteuerung war für mich ziemlich gewöhnungsbedürftig, weshalb ich beim ersten Durchlauf auch ziemlich versagt hab. Ein Vorteil dabei: Man kann in der Kapitelauswahl an der gewünschten Stelle wieder einsteigen.

Die Stimmung in Heavy Rain ist düster und melancholisch. Die Geschichte hat es in sich. Die ständig geforderten Tastenkombinationen haben mich hin und wieder schon ein wenig genervt. Aber im Großen und Ganzen ist Heavy Rain dennoch ein gelungenes Spiel im Stil eines actionreichen Thrillers. Mal was anderes eben.

Nach dem ersten Durchlauf dachte ich, dass muss ich ehrlich zugeben, "was fürn doofes Spiel". Aber im Grunde genommen ließ es mich dann doch nicht los und ich versuchte es wieder und wieder, um andere Szenen zu sehen, um andere Endings freizuspielen. Wenn ich wirklich finden würde, dass das Spiel doof wäre, würde ich das wahrscheinlich nicht tun. Dann würde es mich nicht so reizen und ich würde es einfach ins Regal stellen. Tu ich aber nicht. Ich spiele es immer noch.

Allerdings muss ich sagen, dass ich trotzdem froh bin, nicht die etwas mehr als 50,00 Euro für das Spiel ausgegeben zu haben, sondern es Second Hand für 20,00 Euro erstanden zu haben. Denn es war mir mal wieder viel zu schnell vorbei. ;)

Ein kleiner Einblick gefällig? Hier ein Trailer..


Kommentare:

  1. Der Trailer sieht echt spannend aus! Danke fuer das Review :D Ich liebe es, wenn man so verschiedene Szenen triggern kann, wenn man verschiedene Dinge tut! Ich find allerdings schade, dass die Spiele heut zu Tage einfach viel zu schnell vorbei sind x.x... Es wird zwar wert auf die Grafik gelegt, aber in punkto Spielzeit dann voll gepfuscht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - wobei kürzere Spiele mit ner guten Story trotzdem schön sein können. Aber als alte Final Fantasy Fanatikerin bin ich natürlich echt ausgiebige Spiele gewöhnt. *g*

      Löschen
  2. Haha. Ich bin gerade über die Google Suche auf deinen Blogeintrag gestolpert, weil ich nach einem Bild gesucht habe, das ich für einen Blogeintrag benutzen kann, der das Thema anschneidet :D
    Finde ich ja einen witzigen Zufall, dass ich da gerade auf deinen Blog stoße und der Artikel so aktuell ist.
    Ich finde das Spiel klasse, habe es vor drei Jahren mal mit einem Freund durchgespielt und jetzt wo ich selbst eine PlaySation habe direkt gekauft und nochmal gespielt :)

    AntwortenLöschen